Profil anzeigen

Was ist Ihre liebste Weihnachtstradition, Julia Jäger?

24 gute Tage - der LVZ-Adventsletter24 gute Tage - der LVZ-Adventsletter

Liebe Leserinnen, liebe Leser,
Sie haben mich heute wirklich dankbar gemacht… Sie haben uns ganz verschiedene Antworten auf die Leitfrage unseres gestrigen Adventsletter “Wofür sind Sie besonders dankbar?” gegeben. Die möchten wir mit allen “24 gute Tage”-Lesern teilen:
Rainer Sobottka aus Leipzig (zurzeit Kenia):
Dankbar bin ich, dass die Welt wieder ein Stückchen zusammen rückt mit der Hoffnung, immer weiter Abstand zu Terror und Krieg zu erleben, basierend auf den Entwicklungen der letzten Monate. 
Ellen Pfütze aus Rackwitz:
Ich bin dankbar, dass meine Familie und ich gesund sind. Dass ich in Deutschland lebe und die meisten Mitmenschen in unserem Land geradeaus denken.  In einem Land, in dem Politiker verantwortungsvoll handeln und auch den Mut haben, ihre Entscheidungen an wechselnde Situationen anzupassen. Ich bin dankbar, dass es hier ein Gesundheitssystem gibt, dem ich vertrauen kann. 
Waltraud Paul aus Leipzig:
Wir sind unseren Kindern dankbar, dass sie uns in den Coronazeiten so gut unterstützen. Und Frau Merkel, unserer Bundeskanzlerin, die es nur gut mit uns meint, aber dafür kritisiert wird.
Maria Schlicht aus Leipzig:
Ich bin für so unendlich viele Dinge dankbar, meine Familie, meine Kinder, meinen Job, meine Freunde, einfach für mein Leben. Aber am dankbarsten bin ich wohl dafür, dass meine Eltern mich Dankbarkeit gelehrt haben und ich das, was ich habe schätzen kann und es auch aus tiefstem Herzen tue.
Regina Schindler aus Trebsen:
Ich bin sehr Dankbar. Ich habe liebe Kinder, eine warme Stube (Dank unseres Heizungsmonteurs) und einen lieben Ehemann – er verwöhnt mich schon 49 Jahre lang!
Vielen lieben Dank für Ihre Gedanken, und dass Sie diese mit uns teilen. Ich wünsche Ihnen ein schönes Adventswochenende und möchte Ihnen heute besonders den Adventskalender der Leipziger Kirchen ans Herz legen. Den finden Sie heute ausnahmsweise gleich zuerst im Adventsletter.
Der Adventskalender der Leipziger Kirchen

Aus gegebenem Anlass tauschen wir ausnahmsweise an dieser Stelle die Rubrik. Das Universitätsklinikum Leipzig hat im Adventskalender der Leipziger Kirchen eine Botschaft hinterlassen, die in immer schwieriger werden Zeiten einfach zuerst gehört werden sollte.
12. Türchen: Universitätsklinikum Leipzig
12. Türchen: Universitätsklinikum Leipzig
Was ist Ihre liebste Weihnachtstradition, Julia Jäger?

Julia Jäger Foto: Rudolf Wernicke
Julia Jäger Foto: Rudolf Wernicke
“Eine meiner liebsten Weihnachtstraditionen ist es, im Advent zwischen der gefüllten Obstschale und dem Kranz ein selbstgebackenes Lebkuchenhaus aufzustellen. Als ich ein Kind war, hat unsere Mutter mit meinen Geschwistern und mir jedes Jahr, Ende November ein Pefferkuchenhaus, wie das von ‘Hänsel & Gretel’, gebastelt: Wände, Dachplatten, Zaunteile und Futterkrippe mussten gebacken werden, alles mit Zuckerguss verklebt und mit Kringeln, Plätzchen und Lebkuchen verziert werden. So bunt es eben ging! Aus dem Schornstein heraus rauchte eine Wattewolke, vor dem Haus verführte eine Hexenfigur die ‘hungrigen Kinder’.
Heute ist es wieder so, dass mich in unserer Küche morgens, wenn alles noch dunkel ist im Advent, ein wunderbarer Duft nach Vanille, Lebkuchen, Spekulatius und Orangen umfängt, und ich bin freudevoll verzaubert.
Fühle das weihnachtlich Kindliche in mir und freue mich, als Mutter meinen Kindern etwas von meiner Weihnachtswohligkeit mitgeben zu können.” 
Schauspielerin Julia Jäger (50) ist aus der Krankenhaus-Serie „In aller Freundschaft“ bekannt. Jäger war mehrere Jahre auch am Leipziger Schauspielhaus engagiert.
Wir öffnen... Türchen 12 im LVZ-Adventskalender

Foto: LVDG
Foto: LVDG
Die Suche nach dem passenden Weihnachtsgeschenk fällt einem leichter, dem anderen schwerer. Inbesondere weil jetzt auch noch die Schließung des Einzelhandels beschlossene Sache ist, hilft ein Wunschgutschein über 40 Euro weiter. Einlösbar bei über 500 Shops, wie Amazon, Thalia, H&M, Otto, Media Markt uvm.
Kreativ durch den Advent

Raclette essen: So gelingt der Familienklassiker an Weihnachten und Silvester
Diese Weihnachtsbräuche haben eine lange Tradition – und diese sind moderne Erfindungen
Wichteltür statt Adventskalender: Wie die Weihnachtsstimmung ins Kinderzimmer kommt
Das Weihnachts-ABC: L wie Lametta

Foto: Alexander Bley
Foto: Alexander Bley
Lametta (Verkleinerungsform von italienisch lama „Metallblatt“) besteht aus schmalen, dünnen, glitzernden Metallstreifen und ist ebenso wie Rauschgold ein traditioneller Weihnachtsschmuck für den Christbaum. Lametta symbolisiert am Weihnachtsbaum Eiszapfen.
Hat Ihnen diese Ausgabe gefallen?
Teilen Sie diesen Newsletter:
Wenn Sie diesen Newsletter nicht mehr empfangen wollen, können Sie ihn hier abbestellen.
Wenn Ihnen dieser Newsletter weitergeleitet wurde, können Sie ihn hier abonnieren.