Profil anzeigen

Was bedeutet Ihnen Freundschaft, Kevin Kampl?

24 gute Tage - der LVZ-Adventsletter24 gute Tage - der LVZ-Adventsletter

Liebe Leserinnen, liebe Leser,
mit den Freundschaften ist das ja heute so eine Sache. Freunde lassen sich inzwischen sogar kategorisieren - echte und unechte. Es gibt Freunde, die gar keine Freunde sind. Inmitten seiner digitalen Freundeslisten in den sozialen Netzwerken finden sich mitunter Gestalten, mit denen würde man freiwillig keinen Kaffee trinken. Echte Freunde finden sich da auch - aber es sind längst nicht alle.
Manchmal frage ich mich, ob die ureigenste Bedeutung von Freundschaft in einer digitalisierten Welt zwangsläufig Schaden nimmt. Und ob Freundschaft selbst sich verändert. Nicht nur, weil es im Netz oft genug unfreundlich zugeht. Auch, weil man zu schnell Freundschaften schließt. Oder weil man durch den dauerhaften medialen Austausch vergisst, wie wichtig der analoge Austausch mit den wahrhaften Freunden im echten Leben ist.
Und jetzt kommt die nächste Hürde, über die eine analoge Zwischenmenschlichkeit erstmal springen muss. Im nächsten Lockdown ab Montag wird es jedenfalls nicht einfacher Freundschaften zu pflegen.
Freunde, Freunde - 2021 haben wir einiges nachzuholen…!
Bleiben Sie uns freundlich gewogen und treten Sie gern in den digitalen Austausch mit uns.
Viel Freude mit dem 9. Türchen an einem trotzdem guten Tag,
es grüßt Sie freundlich,
Ihr Thomas Lieb
Was bedeutet Ihnen Freundschaft, Kevin Kampl?

Kevin Kampl. Foto: RB Leipzig
Kevin Kampl. Foto: RB Leipzig
Freundschaft bedeutet mir - wie hoffentlich allen Menschen - schon immer sehr viel. Meine Freunde gehören für mich mit zur Familie. Ich kenne meine besten Freunde von klein auf, wir sind zusammen auf einer Straße groß geworden. Ich kann mich immer auf sie und sie auf mich verlassen.
Wenn wir uns sehen, bin ich nicht der Profifußballer, der gerade gegen die Bayern gespielt hat, sondern der Kevin.
Ein wahrer Freund bleibt für immer. Und es ist übrigens auch möglich, dass aus einer geschäftlichen Beziehung zwischen Spieler und Berater mehr wird. Mit Michael Ruhnau gehe ich seit Jahren durch dick und dünn. Wir haben die gleiche Auffassung vom Fußball, wir beide haben bei meinen bisherigen Stationen immer erst die sportliche Herausforderung und dann den finanziellen Aspekt gesehen. Michael ist zuverlässig, lebensbejahend und ein Pfundskerl. Er gehört zu meinem engen Freundeskreis.
Kevin Kampl (30), Profifußballer bei Bundesligist RB Leipzig.
Wir öffnen... Türchen 9 im LVZ-Adventskalender

Foto: Bilderbox.com
Foto: Bilderbox.com
Die Suche nach dem passenden Weihnachtsgeschenk kann unter Druck setzen. Inbesondere wenn jetzt auch noch die Schließung des Einzelhandels droht. Da hilft vielleicht ein Wunschgutschein über 40 Euro. Einlösbar bei über 500 Shops, wie Amazon, Thalia, H&M, Otto, Media Markt uvm.
"Licht im Advent" - Endspurt bei LVZ-Spendenaktion

Noch wenige Tage läuft die diesjährige LVZ-Spendenaktion.
Noch wenige Tage läuft die diesjährige LVZ-Spendenaktion.
Die LVZ-Spendenaktion „Ein Licht im Advent“ ist mittlerweile fünf Jahre alt. Ein halbes Jahrzehnt, in dem mittlerweile 35 Spendenempfängern geholfen werden konnte. Dem Fußballverein, der nach einem Einbruch im Vereinsheim neue Gerätschaften brauchte. Der Kinderstation einer Klinik, die ihren kleinen Patienten mehr Trost bei ihren Besuchen oder nach Operationen schenken wollten. Oder auch für eine Eilenburger Familie, die sich dank der großzügigen Spenden der Leser das ersehnte Therapie-Fahrrad leisten konnte, das für den behinderten Sohn gebraucht wurde.
Ein Jahr später (2017) konnte einer Pflegemutter im Muldental geholfen werden, die dringend ein neuen Bad für die Betreuung in Not geratener Kinder brauchte. In Leipzig wurde mit den Spenden das Psychosoziale Gemeindezentrum der Diakonie unter die Arme gegriffen. Und auch in den weiteren Jahren gelang es durch die Großzügigkeit der LVZ-Leser jedes Jahr viel „Ein Licht im Advent“ zu spenden.
Ein besonderer Dank geht auch an die Sparkasse Leipzig, die in diesem Jahr erneut „Ein Licht im Advent“ großzügig unterstützt. Sparkassen-Vorstandschef Harald Langenfeld begründet das Engagement so: „Wir sind überzeugt: Gemeinsam lässt sich sehr viel bewegen! Wir hoffen sehr, dass möglichst viele Leserinnen und Leser mit ihren kleinen und größeren Geldbeträgen den Menschen in Not in Leipzig und der Region helfen werden. Wir sind dabei.“
365.000 Euro konnten seit dem Beginn der Aktion 2016 bereits gesammelt werden. Und um es vorweg zu nehmen: In diesem besonderen Jahr deutet sich bereits an, dass die Spendensumme ein neues Rekordniveau erreichen wird. Bis zum Sonntag ist aber noch Zeit, um Herz und Portemonnaie zu öffnen. 
Weihnachts-ABC... I wie Ingwergebäck

Foto: Mates
Foto: Mates
Für viele Menschen gehören Ingwerplätzchen zu Weihnachten dazu. Das liegt vermutlich auch daran, dass Ingwer hervorragend gegen typische winterliche Krankheiten hilft und daher ohnehin zur kalten Jahreszeit passt. Was läge da näher als ihn im weihnachtlichen Gebäck zu verarbeiten? Eben.
Kreativ durch den Advent

Raffinierte Kuchen aus Keksresten: So macht man Spekulatiusküchlein mit Glühweincreme selbst
Ein Geschenk zum Wegnaschen: So macht man Mozartkugeln selbst
Weihnachten weltweit: Diese traditionellen Gerichte zieren die Festtagstische
Adventsaktionen der Leipziger Kirchen

Die Michaelis-Friedenskirchgemeinde Leipzig erzählt hinterm neunten Türchen des Adventskalenders der Leipziger Kirchen die Geschichte von Pieps, der Kirchenmaus. Die ist ganz traurig über die leeren Kirchen in diesem Jahr und findet Trost in einem Gespräch mit einem Engel.
9. Türchen: Michaelis Friedenskirche
9. Türchen: Michaelis Friedenskirche
Hat Ihnen diese Ausgabe gefallen?
Teilen Sie diesen Newsletter:
Wenn Sie diesen Newsletter nicht mehr empfangen wollen, können Sie ihn hier abbestellen.
Wenn Ihnen dieser Newsletter weitergeleitet wurde, können Sie ihn hier abonnieren.